Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offenbarung 21,6

Ein Herz zum Muttertag

Der Einladung zum Gottesdienst in die Friedenskirche nach Rodewisch waren wir aus Reichenbach, Mylau und Unterheinsdorf am 13. Mai gerne gefolgt.

Gerhard Künzel und seine Frau Carola begrüßten uns sehr herzlich. Es war schön, die beiden wieder einmal zu sehen. Im Gottesdienst waren neben Orgel und Chor auch die Bläser des Posaunenchors zu hören. Die Predigt hielt Mitja Fritsch.

Herz

Eine besondere Überaschung brachten die Kinder aus dem Kindergottesdienst mit. Sie hatten ein Lied einstudiert, mit dem sie allen Müttern „Danke“ sagten.

„Ein kleiner Spatz zur Erde fällt und Gott entgeht das nicht. Wenn Gott die Vögelein so liebt, weiß ich, er liebt auch mich...“

Wer hat dieses Lied als Kind nicht selbst mitgesungen? Anschließend teilten die Kinder kleine herzförmige Grußkarten aus, die sie selbst gestaltet hatten.

In der Zwischenzeit waren draußen schon die Grillroste angeheizt. Wir waren zum Mittagessen eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir mit den Geschwistern des rodewischer Bezirks ein paar schöne Stunden verbringen.